FAQ: Cookieeinstellung für die verschiedenen Browser   

Falls Ihr nicht wisst, wie Ihr euren Browser richtig einstellt, damit es keine Probleme mit den Multihuntern gibt, zeigen wir euch hier die richtige Konfiguration der verschiedenen Browser. Zur Erleichterung werden die verschiedenen Schritte mit Hilfe von Bildern unterstützt.

Klicke einen der Links an, um zu der Hilfe deines Browsers zu gelangen.

InternetExplorer

Chrome

FireFox

Opera

Safari

Seamonkey

Vivaldi

Solltet ihr noch weitere Fragen haben zu den Cookies, so steht euch das Support-Team jederzeit zur Verfügung: Im Support-Channel (#gn-support @ QuakeNet) oder im Ticket-System im Portal.




 FAQ: Funktionieren Offlineskins auch unter Mozilla Firefox/SeaMonkey?   

Damit euer Mozilla Firefox oder Seamonkey auch Offlineskins zulässt, müsst Ihr eventuell eine kleine Konfigurationsänderung vornehmen, da der Sicherheitsmanager des Browsers den Zugriff auf lokal gespeicherte Daten sonst blockiert. Diesen Sicherheitscheck schaltet ihr wie folgt aus:

In der Adresszeile about:config aufrufen. Dort den Eintrag security.checkloaduri suchen und dessen Wert auf False setzen.

Wenn der Eintrag nicht existiert, muss er vorher angelegt werden: Rechtsklick in das Fenster: Neu - Boolean. Name und Wert wie oben beschrieben eintragen. Anschließend muss der Browser neu gestartet werden.




 FAQ: Funktioniert der IRC-Copy Button auch bei Firefox/Seamonkey?   

Damit der IRC-Copy-Button bei den Scans auch bei Mozilla Firefox und Seamonkey funktioniert, müsst Ihr lediglich folgende Anpassung an eurem Browser vornehmen:

  • Gebt in der Adresszeile about:config ein
  • Sucht den Wert signed.applets.codebase_principal_support und stellt ihn auf: true

Nun erhaltet Ihr beim Klicken auf den IRC-Copy-Button eine Sicherheitswarnung, die ihr ohne Bedenken mit "Erlauben" bestätigen könnt.




 FAQ: Wieso funktioniert mein Portalaccount nicht?   

Die Portalaccounts stehen zur Zeit leider nur eingeschränkt zur Verfügung.




 FAQ: Ich bin mit anderen hinter einer Firewall/Router und wir haben dieselbe IP-Adresse. Gibt dies Probleme?   

Es ist technisch möglich und üblich, dass sich mehrere Personen eine IP-Adresse teilen (z.B. Router in Familie/Wohngemeinschaft/...). Galaxy-Network möchte auch diesen Personen das Spielen von GN ermöglichen, daher ist es grundsätzlich erst einmal erlaubt.

Da das Team von Galaxy-Network jedoch keine Möglichkeit hat, die Anzahl der tatsächlich spielenden Personen festzustellen, unterliegen diese Spieler einer besonderen Beobachtung und einigen Einschränkungen. Spielen mehrere Personen über den selben Internetanschluss bzw. die selbe IP, so sollten die gespielten Accounts in Bezug auf die Aktivitäten im Spiel möglichst unabhängig von einander sein. Dies bedeutet, dass man beispielsweise auf Tauschgeschäfte, gemeinsame oder gegenseitige Angriffs- und Verteidigungsflüge und auf aufeinander abgestimmte Flotten möglichst verzichten sollte, wenn man Sperren und Strafen vermeiden will.




 FAQ: Emails von Galaxy-Network kommen nicht bei mir an. Wieso?   

Einige (meist Freemail-)Provider filtern Emails von Galaxy-Network automatisch heraus, weil sie diese für Spam halten. Leider sind davon auch Passwortzusendungen, Anmeldebestätigungen und teilweise auch Supportmitteilungen betroffen.

Möglichkeiten:

  • in den "Spamordner" des jeweiligen Providers gucken, sofern er einen anbietet und die Mail manuell heraussuchen
  • den Host galaxy-network.de und galaxy-network.net als Trust einrichten bzw. den Filter so einstellen, dass diese Mails immer durchgelassen werden
  • mit dem Support über IRC im Kanal #gn-support Kontakt aufnehmen
Um das Problem langfristig zu lösen, kann gerne ein netter Hinweis/Beschwerde an den jeweiligen Provider geschickt werden. Manchmal soll sowas schon geholfen haben ;-)



 FAQ: Welche Technik steckt hinter Galaxy Network?   

Vor einigen Jahren hatte Galaxy-Network 4Players als Kooperationspartner und Hoster, und lief damals auf insgesamt 3 Servern, die jeweils mit 2 Intel Pentium Xeon 3 GHz CPUs, 2 Gigabyte RAM sowie SCSI Raid ausgestattet waren. Ins Internet ging es über die mehrfach redundante Anbindung des Freenet-Rechenzentrums in Düsseldorf. Die Server teilten sich die Aufgaben: Einer war zuständig für die Datenbank, ein zweiter kümmerte sich um die PHP Seiten und die Ticks. Diese beiden Server waren jedoch so eingestellt, dass sie, sollte einer von ihnen ausfallen, die Aufgaben vom anderen übernahmen. Dies geschah automatisch und sorgte dafür, dass das Spiel auch bei einem Komplettausfall eines Servers weiterlief. Der letzte Server kümmerte sich um das Portal, das Forum sowie die Grafikpakete für die User.

Ende 2005/Anfang 2006, mit Übernahme des Spiels durch Bigpoint und anschließend mehrmaligen Hardware-Umzügen und wechselnden Rechenzentren, verliert sich allerdings die Spur und es ist seitdem nicht mehr bekannt, welche Hardware genau für GN eingesetzt wird. 

Ende des Jahres 2012 hat BigPoint den Spielbetrieb von Galaxy-Network eingestellt und es kam abermals zu einem Betreiberwechsel. Seit November 2012 läuft GN nun auf Hardware des neuen Betreibers, auch hier sind bisher keine Details zur Hardware bekannt.